Musikhören mit Hörgerät

Ohr von Mann mit Walkmankopfhörer Auch das Musikhören ist nicht ganz einfach mit dem Hörgerät. Unterwegs haben sich son viele an den MP3-Player mit dem Ohrstück gewönt.
Ohr mit HDO Hörgerät Ohr mit HDO Hörgerät offenes SystemOhr mit CIC HörgerätWenn man jedoch ein Hörgerät tragen muss. Ist es mit dieser Art von Kopfhörer vorbei. Es kommt da auch nicht mehr darauf an ob man ein HDO-Hörgerät oder ein CIC-Hörgerät oder ein offenes HDO System verwendet. Der Hörgang ist durch die Hörhilfe bereits belegt. Und man kann da keine Kopfhörer mehr einsetzen.

Das heisst jedoch nicht das man als Hörgeräteträger auf Musik unterwegs verzichten muss. Wir zeigen hier einige Lösungen, wie Sie die Musik weiterhin geniessen können.

Man mit Kopfhörer Die erste Möglichkeit ist ein geschlossener Kopfhörer. Dabei muss beachtet werden. Dass er das ganze Ohr inklusive Hörgerät abdeckt.

Vorteil: Man kann ein Handelsüblicher Kopfhörer verwenden

Nachteil: Der Kopfhörer ist sehr gross und braucht auch Platz zum verstauen.

Ist nicht für jeden Hörverlust und Hörsystem tauglich, da es schnell zu Rückkoplungspfeiffen führen kann.

Mann mit HDO Hörgerät und Audioschuh und Kabel Die andere Möglichkeit ist den MP-3Player über einen Audioschuh direkt mit dem Hörgerät zu verbinden. Die Tonqualität ist dabei sehr gut.

Vorteil: Es ist sehr klein und lässt sich gut verstauen.

Gute und Störungsfreie Tonqualität.

Nachteil: Das ein- und ausstecken des Kabels ist nicht so ganz einfach. Dabei muss bei den meisten Hörgeräten das Hörgerät ausgezogen werden.

.

Mann mit HDO Hörgerät und Induktionskopfhörer Die weitere Methode ist ein Induktionskopfhörer. Dadruch wird Die Musik über die Induktionsschlaufe des Hörgerätes gehört.

Vorteile: Die Schlaufe ist klein und leicht zu transportieren. Das anlegen der Schlaufe ist einfach und rasch gemacht. Wenn man schnell jemanden zuhören will braucht man das Hörgerät nur von T-Schlaufe aufs Mikrofon umzustellen.

Nachteil: Induktion ist sehr Störanfällig bei Hochspannung und Magnetfelder. Deshalb hat man ab und zu Störungen und sie ist auch nicht überall einsetzbar. In S-Bahnen und Bahnen sehr schlecht zu gebrauchen.